Sternsinger auch in Lügde

Lügder Sternsinger sind ein Segen

(Lügde). „Die Sternsinger kommen!“ heißt es am 3. Januar in Lügde. Nach einem Aussendungsgottesdienst, der um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien gefeiert wird, ziehen die Sternsinger durch die Stadt. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+16“ bringen über 30 Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen in der Osterräderstadt und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

„Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit!“ heißt das Leitwort der 58. Aktion Dreikönigssingen, das aktuelle Beispielland ist Bolivien. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den gesammelten Spenden mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Stefanie Loges und Dr. Christian Tennie vom Vorbereitungsteam Sternsinger Lügde

30.12.2015

Ergänzt am 11.1.2016: Die Lügder Sternsinger sammelten für Not leidende Kinder viel Geld.