Weihnachtsgruß des Bürgermeisters

Winterliche Altstadt von Lügde © Falko Sieker

 

Liebe Leserinnen und Leser,

wann immer in der Vergangenheit von einem ereignisreichen Jahr die Rede war, für das vergangene Jahr wird dies wohl niemand in Frage stellen. Mit diesem Satz habe ich 2015 meinen Weihnachtsgruß an Sie begonnen. Und es stimmt nachdenklich, wenn ich ihn auch in diesem Jahr voranstelle. Dennoch, an der Feststellung hat sich, wenn ich auf das Jahr 2016 zurück blicke, nichts geändert.

Aber: Dieser Satz lässt sich nicht nur mit negativen Ereignissen ausführen, er lässt sich auch mit vielen positiven Ereignissen ergänzen. Und ich glaube, dass wir viel häufiger den Fokus auf die schönen Dinge lenken sollten, als ständig das Übel auf dieser Welt in großen Lettern zu plakatieren. Es geht nicht darum zu verdrängen, es geht um Ausgewogenheit. Zugegeben, das allein ist oft schon schwer.

Global denken, lokal handeln, heißt es. Ich bin der Meinung, das machen wir in Lügde recht gut. Dabei denke ich an die vielen ehrenamtlich engagierten Menschen, die das Bild unserer Stadt prägen. Ihnen gilt mein ganz besonderer Dank! Denn ihr Wirken ist der Kleber, der unsere Gesellschaft, der auch unsere Stadt zusammenhält.

In diesem Jahr haben wir unser Rathaus saniert. Wie das mit Baustellen nun mal so ist, war das mit viel Lärm, Staub und auch Umwegen verbunden. Diese Unannehmlichkeiten bekamen auch die Bürgerinnen und Bürger zu spüren, die in dieser Zeit das Rathaus besucht haben. Bei Ihnen bedanke ich mich für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Liebe Leserinnen und Leser, ich wünsche Ihnen, Ihren Familien und Freund*innen besinnliche Feiertage und für das Jahr 2017 Gesundheit und eine glückliche Hand bei all Ihren Bestrebungen. Beginnen wir das neue Jahr voller Freude, Mut und Zuversicht.

Ihr Heinz Reker




22.12.2016