Austausch „alter“ Führerschein gegen EU-Führerschein

EU-Führerschein (nur Umtausch)

Seit dem 1.1.1999 wird der neue EU-Führerschein im Scheckkartenformat von der Bundesdruckerei in Berlin ausgestellt. Inhaber bisheriger Führerscheine können diesen in der Meldebehörde auf Antrag umtauschen lassen.

Voraussetzungen

Für die Ausstellung ist vom Antragsteller ein aktuelles biometrisches Passfoto (35×45 mm) und der bisherige Führerschein vorzulegen. Der Antragsteller muss sich ausweisen und den Antrag persönlich unterschreiben, das heißt er kann sich nicht vertreten lassen.

Bei Umtausch oder Verlängerung der Klasse CE ab dem 50. Lebensjahr müssen Sie zusätzlich einen ärztliches und ein augenärztliches Gutachten vorlegen.

Bei zusätzlicher Beantragung der Klasse T müssen Sie eine Bescheinigung über die Tätigkeit in der Land- oder Forstwirtschaft und einen entsprechenden Nachweis (zum Beispiel Beitragsbescheid für die Berufsgenossenschaft, Bescheinigung der Landwirtschaftskammer) vorlegen.

Hinweis

Ihnen wird bei der Antragstellung eine Ersatzbescheinigung anstelle des bisherigen Führerscheins ausgestellt, die nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland gilt. Sofern Sie in dem Bearbeitungszeitraum für die Ausstellung des neuen EU-Führerscheins (zirka 4-5 Wochen) ins Ausland reisen müssen, ist der Antrag auf Neuausstellung bei der Führerscheinstelle des Kreises Lippe zu stellen.

Gebühren

Unter dem Menüpunkt „Abgaben“ haben wir für Sie auch die „Gebühren für Führerschein- und Fahrzeugschein-Änderungen“ aufgelistet.