Naturparktrail "Schwalenberger Wald"

Im Frühjahr 2014 wurde im lippischen Südosten der neue Naturparktrail “Schwalenberger Wald” eingeweiht. Dieser führt den Wanderer auf eine Reise durch die geschichtsträchtige Kulturlandschaft im Südosten des Lipper Berglands und zeigt, wie eng das heutige Landschaftsbild mit historischen Nutzungsformen und Ereignissen verknüpft ist. Die Menschen bauten nicht nur Dörfer und Straßen, sie veränderten die Landschaft durch Viehhaltung, Land- und Fortwirtschaft. So sind die Teiche, die vernässten Böden sowie die Baumartenverteilung im Schwalenberger Wald ebenso durch Eingriffe des Menschen entstanden wie die Wallanlagen, Grenzsteine und das mittelalterliche Stadtwasser Schwalenbergs. Heute ist der 2.750 ha große Schwalenberger Wald Naturschutz- und Flora-Fauna-Habitat.

Entlang des Naturparktrails gibt es also viel zu sehen und zu erleben – lassen Sie sich überraschen! Der Gesamtrundweg ist ca. 27 km lang und kann in zwei Teilrouten gewandert werden. Die südliche Route entlang der Ortschaften Schwalenberg, Brakelsiek und Schieder ist 18 km lang, die nördliche Route verbindet Schieder, Harzberg, Elbrinxen und Schwalenberg und ist 18,5 km lang. Wandertafeln an den wichtigsten Ausgangspunkten informieren über Streckenführung und -länge. Der Naturparktrail ist mit dem Symbol der Sanduhr gekennzeichnet.

Den Wanderbegleiter von Sabine Schierholz mit interessanten Hintergrundinformationen und einer Wanderkarte können Sie sich hier herunterladen oder kostenlos in der Tourist-Information beziehen.

Im Teuto_Navigator können Sie sich den Routenverlauf ausdrucken oder die GPS-Daten der Wanderung herunterladen.

Ihre Ansprechpartnerin: Carolin Nasse