Vom Protokoll abgewichen

Der Elbrinxer Spielmannszug im Foyer des Lügder Rathaues © Volker Thiele


Lügde, 14.7.2014, Schützenfestmontag und Tag Eins nach dem großen Finale. Wir sind Weltmeister! Was für eine Nacht. Manchmal kommt alles auf einmal. Klar, dass es an einem solchen Tagen auch ein paar Abweichungen vom Protokoll gibt.  

Zur Tradition des Schützenfestes gehört es, dass die Spielmannszüge den Honorationen vor dem Antreten ein Ständchen bringen. Auch unser Bürgermeister bekommt eines (wir berichteten). Heute Morgen war es der Elbrinxer Spielmannszug, der den Bürgermeister und sein Team im Rathaus mit einem Marsch begrüßte. Doch das habe ich noch nicht erlebt: Nach dem Marschlied ließen die Elbrinxer Musiker ihre Instrumente ruhen und sangen die deutsche Nationalhymne: „Einigkeit und Recht und Freiheit“.

Der Elbrinxer Spielmannszug im Treppenhaus des Lügder Rathauses © Volker Thiele


Kurze Zeit später traten auf dem Marktplatz die Schützen an. Nach dem Durchzählen und der Berichterstattung des Hauptmannes begrüßte der Major und erste Brudermeister seine Mannen. Auch hier gab es eine Abweichung vom Protokoll zu hören: „Guten Morgen Weltmeister!“, rief er seinen Schützen zu. „Guten Morgen Herr Major!“, grüßen ihn die Schützen normalerweise zurück. Aber ich meine einige Stimmen ausgemacht zu haben, die ihn mit: „Guten Morgen Jogi!“ begrüßten. Ich kann mich aber auch irren.

Tradition ist auch, wenngleich nicht offiziell, dass einge Schützen und Musiker am Schützenfestmontag die Kleider-, Quatsch, Uniformordnung etwas ergänzen. Schon heute Morgen beim Antreten der Schützen, war sie hier und da zu sehen: Die Farbkombination Schwarz-Rot-Gold.

Die Fahnenabteilung der Schützenbruderschaft Sankt Kilian Lügde (alles Vier-Sterne-Generäle). © Volker Thiele


Der Schützenfestmontag dauert in Lügde sehr lang – bis zum Emmerspringen. Auch das Emmerspringen gehört nicht zum Programm, ist aber Tradition – auch ohne Weltmeisterschaft. Was lernen wir daraus? Tradition wird in Lügde großgeschrieben. Wir Lügder nehmen es auch sehr ernst mit den Protokollen, Programmen und so weiter. Aber wir sind auch ziemlich flexibel.

Tipp: Wenn Sie noch nicht wissen, wo Sie die gewonnene Weltmeisterschaft feiern – dann sollten Sie heute das Lügder Schützenfest besuchen.

14.7.2014

[Text und Fotos: Volker Thiele]