Die Hochschule Ostwestfalen-Lippe informiert:

E-Bürgerauto startet auch in Elbrinxen: Projekt „elektrisch.mobil.owl“ lädt zur Auftaktveranstaltung ein 

In mehreren lippischen Kommunen wurde es bereits ausprobiert – nun kommt das „E-Bürgerauto“ auch nach Lügde-Elbrinxen: Ab Samstag, 7. Februar, können sich alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos ein Elektroauto ausleihen. Dabei soll getestet werden, inwieweit das Fahrzeug das Mobilitätsangebot der Menschen verbessern kann. Die Auftaktveranstaltung beginnt um 14 Uhr vor Getränke König. Die Aktion „E-Bürgerauto“ ist Teil des von der Wirtschaftsförderung des Kreises Lippe und der Hochschule OWL initiierten Forschungsprojektes „elektrisch.mobil.owl“. 

Beim „E-Bürgerauto“ handelt es sich um ein Car-Sharing-System innerhalb eines Ortsteils, bei dem ein Elektroauto gemeinsam genutzt wird. Eine Besonderheit ist, dass das Bürgerauto elektrisch und somit kostengünstig und umweltfreundlich fährt. Der Wagen kann von jeder Bürgerin und jedem Bürger mit gültigem Führerschein gebucht und genutzt werden. Mit dem E-Bürgerauto können auch Menschen ohne eigenes Auto in Elbrinxen mobil sein. „Ein gemeinsames Auto verursacht weniger Kosten, ein geringeres finanzielles Risiko für den Einzelnen und eine effizientere Nutzung“, nennt Professor Oliver Hall von der Hochschule OWL einige Vorteile des Angebots. Dr. Klaus Schafmeister, Wirtschaftsförderer beim Kreis Lippe, ergänzt: „Reine Elektrofahrzeuge stoßen während der Fahrt keinerlei Schadstoffe oder Treibhausgase aus und sind von Erdölerzeugnissen unabhängig.“

Wer das E-Bürgerauto nutzen möchte, kann sich persönlich oder telefonisch bei Getränke König melden (Untere Dorfstraße 48, Telefon: 05283-533) – die Buchung ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 13 Uhr möglich. Die Nutzung ist grundsätzlich kostenfrei. Freiwillige Spenden zur Deckung der Stromkosten werden jedoch begrüßt. Vor der ersten Nutzung des E-Autos sind eine einmalige Anmeldung sowie eine Fahrzeugeinweisung erforderlich.
Start der Aktion ist am Samstag, 7. Februar, um 14 Uhr vor Getränke König. Interessierte erhalten hier bei Getränken und Bratwürsten nähere Informationen über das E-Bürgerauto und können sich auch direkt für eine Nutzung anmelden. Probefahrten im Elektrofahrzeug sind möglich. Auch Segways stehen zur Verfügung. Darüber hinaus ist eine Tombola geplant, deren Erlös zur Deckung der künftigen Stromkosten dienen soll. Der Testlauf in Elbrinxen geht bis 11. Mai 2015.

Über das Forschungsprojekt „elektrisch.mobil.owl“:
Das Forschungsprojekt „elektrisch.mobil.owl“ ist ein durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördertes Kooperationsprojekt zwischen der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und der Wirtschaftsförderung des Kreises Lippe. Das Projekt verfolgt unter anderem das Ziel, die Abhängigkeit von fossil betriebenen Pkw zu vermindern, indem vernetzte E-Mobilitätsangebote entwickelt und unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort umgesetzt werden. Beim E-Bürgerauto arbeitet das Team mit verschiedenen Partnern und Vereinen vor Ort zusammen.
Auskünfte zum Projekt „elektrisch.mobil.owl“ gibt es im Internet unter www.elektrisch-bewegt.de oder per E-Mail bei Ann-Kathrin Habighorst unter ann-kathrin.habighorst@hs-owl.de.

Text: Tobias Schneider

3.2.2015

Ihre Ansprechparterin bei der Stadt Lügde: Katrin Buhr