Lügder Straßennamen

Straßenschild an der Seilerstraße © Carolin Nasse

Haben Sie sich schon mal gefragt woher die Straße "Holland" ihren Namen hat? Oder warum die "Schulstraße" so heißt, obwohl hier überhaupt keine Schule steht?

Aufklärung bringen jetzt neue Erläuterungstrafeln, die über die historische Entstehung der Straßennamen im historischen Stadtkern informieren.

Die ersten Tafeln wurden heute an ihrem Bestimmungsort angebracht. In den nächsten Wochen folgen noch weitere Schilder.

Hier haben wir die Infos über die Straßennamen im historischen Stadtkern für Sie zusammengefasst:

Pfarrer-Nussbaum-Straße
Johannes Nussbaum († 1668) wirkte 44 Jahre als Pfarrer in Lügde und führte die Bürger/-innen im Auftrag des Bischofs von Paderborn zum katholischen Glauben zurück. Er wurde auf dem alten Friedhof bei der Kilianskirche beerdigt, wo das Grab noch heute vorhanden ist.

Holland
Erinnert an das 1480 errichtete „Süsterhus“, ein Begienen-Nonnenkloster, das von holländischen Glaubensschwestern bewirtschaftet wurde. Die wohlhabenden Schwestern verarmten jedoch im Zuge der Reformation und zogen schließlich fort. Das Kloster selbst wurde 1797 durch den großen Stadtbrand vernichtet. Das alte Schwesternhaus ist noch erhalten (Vordere Straße 53).

Schulstraße
Erinnert an die alte, katholische Volksschule (Jungen– und Mädchenschule), die sich bis 1955 in dieser Straße befand. Die Mädchen und Jungen wurden in getrennten Schulgebäuden unterrichtet.

Kanalstraße
Benannt nach dem ursprünglich hier befindlichen Siel (=Kanal). Der heutige Straßenname entstand erst im 19. Jahrhundert, der untere Teil hieß ursprünglich „Am Niederen Tor“.

Mühlenstraße
Benannt nach der erstmals im Jahre 1255 erwähnten Stadtmühle der Grafen von Pyrmont. 1955 wird die Mühle zur Marmeladenfabrik umgebaut und 30 Jahre später im Zuge der Stadtsanierung abgerissen.

Seilerstraße
Benannt nach der bekannten Lügder Familie Seiler. Die Vorfahren der Familie Seiler haben in ihren hohen Posten als Amtsmänner, Historiker und Bürgermeister eine wichtige Rolle in der Historie der Stadt gespielt. 

[19.3.2015]