Die Arbeitsgemeinschaft BahnRadRouten informiert:

Radeln und Surfen am Puls der Zeit

Die Internetseite der BahnRadRouten steht ab sofort im responsiven Design zur Verfügung

Ab sofort können Radfahrer und Fans der BahnRadRouten die Internetseite der drei Fernradrouten mit jedem Endgerät bequem nutzen. Ob mit dem Smartphone, dem Tablet oder weiterhin am großen Bildschirm – alle Informationen stehen passend mit wenigen Klicks zur Verfügung. „Da viele Nutzer unserer Internetseiten auch während ihrer Radtour schnell mal etwas Nachschauen möchten, war uns dieser Schritt sehr wichtig. Zudem wollen wir dem geänderten Nutzerverhalten Rechnung tragen“, weiß Carmen Müller, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft BahnRad-Routen.

Die Routen Teuto-Senne, Weser-Lippe und Hellweg-Weser sind weiterhin einzeln wählbar. Sie werden dann, je nach Auswahl, im Einzelnen genauer beschrieben. Sowohl über den Streckenverlauf, die Anliegerorte, GPS-Daten als auch Tipps zur Tourenplanung und dem passenden Kartenmaterial kann hier mehr in Erfahrung gebracht werden. Auch die Bahnanbieter werden vorgestellt, sodass der Radler die Rückfahrt mit der Bahn bequem im Voraus planen kann. Diese Kombination aus Bahn und Rad bietet mehr Flexibilität in der Ausgestaltung einer Tour. Unter der Adresse www.bahnradrouten.de können sich Radfahrer selbst ein Bild von den drei Radrouten machen.

Weitere Infos sind bei der pro Wirtschaft GT unter der Telefonnummer 05241/851083 und per E-Mail unter info@bahnradrouten.de erhältlich.

[Gütersloh, 27.4.2015]

Arbeitsgemeinschaft BahnRadRouten