Eine märchenhafte Stunde

Märchenfest am 23. August im Lügder Emmerauenpark und „Märchenfest meets Benefizparty“

Einfach märchenhaft! Am 23. August findet im Lügder Emmerauenpark ein großes Märchenfest unter dem Titel „Eine märchenhafte Stunde“ statt. Los geht es um 14 Uhr mit einem Märchentheater der „Hexe Tralala“. Anschließend sind die großen und kleinen Besucher dazu eingeladen die verschiedenen Märchenstationen zu entdecken.

An gemütlichen Vorlese-Zelten können die Besucher zum Beispiel den Märchen vom Froschkönig, Schneewittchen oder Schneeweißen und Rosenrot lauschen. Unterstützt wird das Märchenfest dabei von den Lügder Kindertagesstätten und von der „Akademie Erzählkunst“.

Die Kinder können sich am Schminkzelt auch selbst zu einer Märchenfigur verwandeln lassen und dazu noch in ein märchenhaftes Kostüm schlüpfen.Übrigens: Alle Kinder, die verkleidet in den Emmerauenpark kommen, erhalten am Infozelt eine kleine, märchenhafte Überraschung.

Am Kreativ-Zelt können die Kinder gemeinsam märchenhafte Mosaike basteln, die im Rahmen der Märchenausstellung im Heimatmuseum ausgestellt werden. Oder sie können dabei helfen ein großes Hexenhaus zu bemalen.

Beim Krimispiel „Die verschwundenen Wörter“ machen sie die Kinder auf die Suche nach geklauten Wörtern, die im Park versteckt sind. Dabei werden die Kinder von Holger Busch und dem Team von „Ausbrecher und Komplizen„ unterstützt.

Ein Highlight der Veranstaltung wird der Auftritt der Jugendgruppe der Elbrinxer Dorfbühne sein. Die jungen Schauspieler zeigen einen Ausschnitt aus dem neuen Theaterstück.

Märchenfest meets Benefizparty

Eigentlich sollte am vergangenen Sonntag im Emmerauenpark die diesjährige Benefizparty gefeiert werden. Aber das Wetter spielte leider nicht mit und es regnete ohne Unterlass. Zunächst hatte das Orga-Team noch auf eine Wetterbesserung gehofft und schon mit dem Aufbau der Veranstaltung begonnen, aber nach kurzer Zeit entschieden sie für eine Absage. Besonders die Kinder, die sich für die Talentshow angemeldet hatten, verdienen ein großes Publikum und damit konnte bei dem Regen nicht gerechnet werden. Also wurde schnell ein Plan B entwickelt und entschieden die Benefizparty in das Märchenfest eine Woche später zu integrieren.

Das gesamte Organisationsteam erklärte sich sofort bereit eine Woche später die Veranstaltung nochmals auf die Beine zu stellen. Talentshow, Tombola und das gesamte Catering ziehen also um. Das erfordert natürlich einige Umplanungen und so wird es noch ein paar Tage dauern, bis insbesondere das Bühnenprogramm geändert und zusammengeführt wird. Möglicherweise wird das Programm um eine weitere Stunde verlängert und wird somit von 14 bis 18 Uhr, statt zuvor geplant von 14 bis 17 Uhr dauern. Programmdetails werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

17.8.2015

Ihre Ansprechpartnerin: Carolin Nasse