Märchennachmittag im Heimatmuseum

Am 29. November kommt Castellos Puppentheater

Seit Mitte November läuft im Lügder Heimatmuseum die Märchenausstellung »Rotkäppchen und die drei feurigen Rosen«. Am kommenden Wochenende wird die Ausstellung durch einen gemütlichen Märchennachmittag zusätzlich bespielt.

Am Sonntag, den 29. November findet ab 15 Uhr ein Märchennachmittag für Kinder statt. Castellos Puppentheater präsentiert auf lustige und moderne Art den Märchenklassiker Frau Holle.

Die kindgerechten und liebevollen Aufführungen von Castellos Puppentheater basieren auf einer über 150 Jährigen Puppenspieltradition. Genau das Richtige für das historische Ambiente des Lügder Heimatmuseums.

Passend zur Ausstellung hat das Puppentheater aus Bad Karlshafen einen Märchenklassiker von den Brüdern Grimm im Gepäck. Das Märchen von „Frau Holle“ erzählt die Geschichte der ungleichen Schwestern Goldmarie und Pechmarie, die eine schön und fleißig, die andere faul und hässlich. Frau Holle stellt sie beide auf die Probe, aber nur eine wird am Ende für ihre Mühe belohnt. Denn schließlich muss das Bett auch ordentlich ausgeschüttelt werden, damit es auf der Erde schneit.

Los geht es am Sonntag, den 29. November um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Übrigens, alle erwachsenen Märchenfreunde sollten sich auch schon einen Termin vormerken: Am Freitag, den 4. Dezember präsentiert Elke Dießner Erzählkunst für Erwachsene und hat dabei romantische Märchen und zum Teil seltsame, grausige und unerhörte Geschichten im Gepäck.

Die Ausstellung ist vom 14. November 2015 bis 10. Januar 2016 während der Öffnungszeiten des Museums (täglich außer mittwochs von 14:00-19:00 Uhr) geöffnet.

23.11.2015

Ihre Ansprechpartnerin: Carolin Nasse