Sternsinger sammelten für Not leidende Kinder viel Geld

Die Sternsinger waren auch in diesem Jahr im Rathaus. Selbstverständlich spendete Bürgermeister Reker auch einen Geldbetrag für die tolle Aktion. © Dr. Christian Tennie

Die Sternsinger aus St. Marien Lügde können stolz und glücklich sein. Auf ihrem Weg durch die Straßen der Osterräderstadt am 3. Januar konnten die 30 Mädchen und Jungen über 3.600 Euro für Not leidende Kinder weltweit sammeln. Nach ihrem traditionellen Besuch beim Bürgermeister im Rathaus der Stadt brachten die Kindern trotz Kälte und Schneetreiben den Segen zu vielen Einwohnern der Stadt.

Im Dankgottesdienst zollte Pfarrer Marc Stücker den Mädchen und Jungen Respekt für ihr Engagement. Die Gemeinde bedankte sich mit einem kräftigen Applaus. Anschließenden trafen sich die Sternsinger im alten Kloster, um die Aktion bei gemeinsamen Spielen und einem Pizzaessen fröhlich ausklingen zu lassen.

Stefanie Loges und Dr. Christian Tennie vom Vorbereitungsteam Sternsinger Lügde

 

11.1.2016