Vergabe von Aufträgen

Die Stadt Lügde muss, wenn sie Aufträge vergeben möchte, diese zuvor ausschreiben, das heißt …

Über die beabsichtigten Ausschreibungen, wie auch später über die Vergabe selbst muss sie informieren.

Zu unterscheiden sind Maßnahmen nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) und Maßnahmen nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOB).

Maßnahmen nach der VOB

Die öffentliche Hand ist allerdings verpflichtet, Bauleistungen gemäß den Bestimmungen der VOB/A zu vergeben und den daraus folgenden Bauverträgen die VOB/B (und damit automatisch auch die VOB/C) zugrundezulegen. Dies ergibt sich für Projekte oberhalb der Schwellenwerte aus der Vergabeverordnung, für Projekte unterhalb der Schwellenwerte aus Runderlassen der zuständigen Bundes- und Landesministerien und der Gebietskörperschaften wie Städten und Gemeinden.

de.wikipedia.org: Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOL)

Beabsichtigte Ausschreibungen
  • Zurzeit kein Eintrag
Vergabe von Aufträgen

 

Maßnahmen nach der VOL

Leistungen im Sinne der VOL sind alle Lieferungen und (Dienst-)Leistungen, ausgenommen Bauleistungen, die in der VOB behandelt werden. Ausgenommen sind auch einige freiberufliche Tätigkeiten, die teilweise unter die Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen, die VOF fallen: Beschreibbare freiberufliche Leistungen werden nach VOL, nicht beschreibbare freiberufliche Leistungen nach VOF (z.B. „klassischer“ Architekturauftrag) ausgeschrieben.

de.wikipedia.org: Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL)

Beabsichtigte Ausschreibungen
  • Zurzeit kein Eintrag
Vergabe von Aufträgen