Neue Wege in der Region:

Ausbildungskooperation Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH mit der Stadt Lügde zur Ausbildung von „Fachangestellten für Bäderbetriebe“

Fachkräftemangel am Beckenrand: Die Suche nach geeignetem Personal für öffentliche Schwimmbäder wird immer schwieriger.

Die angespannte Personalsituation führte auch zuletzt in einigen Schwimmbädern von OWL zu ungeplanten Schließungen oder verkürzten Öffnungszeiten.

Deutschlandweit fehlen laut aktuellen Berichten schätzungsweise 2.500 Fachkräfte und viele Bäder bleiben trotz des schönen Wetters geschlossen. Es fehlt sowohl an qualifiziertem Fach- als auch an Aufsichtspersonal sowie Rettungsschwimmern, wie ein aktueller Bericht der Tagesschau (https://www.tagesschau.de/inland/regional/nordrheinwestfalen/wdr-story-50153.html) verdeutlicht.

Das Staatsbad Bad Pyrmont bildet bereits seit 20 Jahren „Fachangestellte für Bäderbetriebe“ in der Hufeland-Therme bedarfsgerecht und erfolgreich aus.

Die Stadt Lügde betreibt zwei Freibäder – in Lügde und in Elbrinxen – und war bisher als kleiner Betrieb noch nicht im Ausbildungsbereich aktiv. Auf zwei Stellenangebote für ausgebildete Fachkräfte gab es im letzten Jahr keine Bewerbung. Der langjährige Schwimmmeister Reinhold Krüger ist bereits seit vielen Jahren in den Lügder Freibädern tätig und hat im Juni eine Ausbildereignungsprüfung bei der IHK durchgeführt – das ist Voraussetzung um Ausbildung anbieten zu können.

Auf Initiative von Bettina Schlüter (Personalleitung beim Staatsbad Pyrmont) und Sandra Lödige (Fachgebietsleiterin Zentrale Dienste Stadt Lügde) fand eine erste Abstimmung für eine mögliche Kooperation im Ausbildungsbereich statt. Das Ziel: Eine länderübergreifende Ausbildungskooperation für den Ausbildungsberuf „Fachangestellter für Bäderbetriebe“. Der Kreis Lippe hat erfreulicherweise der Kooperation zugestimmt, so dass die Stadt Lügde nun die Ausbildungsvoraussetzungen voll erfüllt. „Neue Lösungswege für große Herausforderungen durch überregionale Kooperationen sind sehr wichtig, ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit Modellcharakter“, freut sich Kurdirektor Dr. Maik Fischer.

Am 06.05.2022 konnte das Staatsbad mit der Stadt Lügde einen Kooperationsvertrag schließen und Herrn Erik Grenz als Auszubildenden im 3. Ausbildungsjahr im Staatsbad einstellen. Herr Grenz hat seine Ausbildung am 01.07.2022 im Freibad Lügde begonnen und wird nach der Freibadsaison in die Hufeland-Therme wechseln. Dort ist der Betriebsleiter Herr Christian Gedig für die weitere Ausbildung zuständig.

„Wir sind sehr dankbar, dass wir mit dem Staatsbad Pyrmont einen starken und erfahrenen Kooperationspartner gefunden haben. Die Ausbildung junger Menschen ist der nachhaltige Schlüssel für die Lösung des Fachkräftemangels. Dank gilt aber auch den Ausbildern und erfahrenen Kollegen, denn ohne die Bereitschaft diese neuen Wege mitzugehen, wäre es nicht möglich“, so der Lügder Bürgermeister Torben Blome.

Ab sofort werden Ausbildungsstellen gemeinsam beworben – wie z.B. aktuell im Ausbildungsatlas des Landkreises Hameln-Pyrmont und auf der Ausbildungsmesse der DEWEZET am 16. und 17.09.2022 in der Rattenfängerhalle in Hameln.

Aus der Ausbildungskooperation hat sich zudem die Möglichkeit eröffnet – das die Aufsicht bei Personalengpässen ggfls. von Fachpersonal aus beiden Bädern übernommen werden kann – eine weitere „Win-win-Situation“.

„Wir freuen uns, dass wir damit dem Fachkräftemangel gemeinsam entgegenwirken können und interessierten Schülern eine sehr vielfältige und abwechslungsreiche Ausbildung ermöglichen können“, so Bettina Schlüter aus dem Staatsbad abschließend.

02.09.2022