Mit der Schatzkarte unterwegs

Sehenswertes, Wandertipps und Radrouten auf einen Blick

Carolin Nasse, Stephanie Pieren und Larissa Gräbner mit der neuen Schatzkarte © Volker Thiele

Was kann ich unternehmen? Wo kann ich übernachten und shoppen? Welche Radrouten und Wanderwege kann ich entdecken? Welche Sehenswürdigkeiten sollte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen? - Die Schatzkarte von Lügde und Schieder-Schwalenberg beantwortet alle diese Fragen und ist somit der optimale Begleiter für einen Ausflug im lippischen Südosten. Dabei erklärt sich die Bezeichnung „Schatzkarte“ ganz von selbst, denn die Fülle und Einzigartigkeit der vielen Angebote zeigen, dass es im lippischen Südosten viele Schätze zu entdecken gibt.

Nachdem die erste Auflage vergriffen war, wurde nun eine neue Auflage der beliebten Karte gedruckt. Die großformatige Schatzkarte kann durch ihr handliches Format bequem in die Jacken- oder Handtasche gesteckt werden. Auf der einen Seite enthält sie eine große Übersichtskarte von Lügde und Schieder-Schwalenberg samt den umliegenden Ortsteile und Wälder. Auf der anderen Seiten sind zahlreiche Ausflugstipps dargestellt. Angefangen bei Gastronomiebetrieben bis hin zu den Sehenswürdigkeiten der Region wie der Papiermühle Plöger in Schieder und dem Emmerauenpark in Lügde.

Ab sofort ist die Schatzkarte in den Tourist-Informationen in Lügde und Schieder-Schwalenberg erhältlich. Dabei ist die Karte keineswegs nur für Urlauber gedacht. Auch heimische Wander- und Radfahrfreunde dürfen sich gerne kostenfrei eine Karte abholen und zukünftig bei ihren Ausflügen im Gepäck haben.

Erstellt wurde die Schatzkarte im Rahmen der Tourismuskooperation „blühend, brennend & bunt“ der Städte Lügde und Schieder-Schwalenberg. Die zuständigen Tourismusmitarbeiterinnen Stephanie Pieren (Schieder-Schwalenberg), Carolin Nasse (Lügde) und Larissa Gräbner (Lügde) freuen sich über die erfolgreiche Neuauflage. Aktuell planen die Kolleginnen die ersten Projekte für das Jahr 2020 und schon jetzt steht fest, dass die „Schatzkarte“ bei zahlreichen Marketingaktivitäten wie Messe- und Veranstaltungsbesuchen dabei sein wird. Und so sollen auch Gäste des NRW-Tags in Köln oder des Deutschen Wandertags am Edersee für einen Besuch in Südostlippe begeistert werden.

15.11.2019