Pressenotiz zur Anmeldung für das Schuljahr 2022/23

Schulhof Lügde

Die Johannes-Gigas-Schule Lügde ist seit 2013 eine Sekundarschule – entstanden durch Umwandlung der alten Haupt- und Realschule in ein modernes Schulsystem mit einer besseren Lehrerversorgung. Oberstes Prinzip aller Sekundarschulen ist das längere gemeinsame Lernen aller Schülerinnen und Schüler – unabhängig von ihren Vorerfahrungen oder Grundschulempfehlungen. Ganz wie in der Grundschule werden langsame und schnelle Lerner, leistungsstarke und schwächere Schülerinnen und Schüler gemeinsam unterrichtet. Das gilt zumindest für die Klassen 5 und 6. Ab Klasse 7 setzt dann eine erste Leistungsdifferenzierung ein: Je nach Leistungsvermögen werden die Schülerinnen und Schüler in Grundkurse oder in anspruchsvollere Erweiterungskurse eingeteilt - zunächst in den Fächern Englisch und Mathematik, später auch in Deutsch und Physik. Die Entscheidung über die Schullaufbahn muss also nicht schon in der 4. Klasse getroffen werden, sondern kann noch warten. Nach den Erfahrungen der Schule entspricht dies dem Entwicklungsstand und den Bedürfnissen vieler Kinder.

Der Besuch der Johannes-Gigas-Schule ist attraktiv – nicht zuletzt durch eine aufwändige Modernisierung. Seit 2019 wird die Schule komplett umgekrempelt: Alle Klassenräume erhielten elektronische Tafeln. Digitale Unterrichtsformen und flächendeckend verfügbares W-LAN sind inzwischen Standard, Heizungs- und Lüftungssteuerung funktionieren vollautomatisch. Auch von außen hat die Lügder Sekundarschule sich verändert: Intensiv begrünte Dachflächen, bepflanzte Fassaden, ein Klimalehrpfad und ein neu gestalteter Schulhof unterstreichen die exklusive Lage der Schule zwischen Osterberg und Meintetal. Zum Schulgelände gehören auch die großzügige Dreifach-Sporthalle und der schuleigene Sportplatz mit Kunststofflaufbahn. Nun fehlt noch die Freigabe einiger neu ausgestatteter und modernisierter Fachräume. Das wird alles bis zu den Sommerferien erledigt sein, so dass die Schülerinnen und Schüler der Johannes-Gigas-Schule nach den Sommerferien eine vollständig modernisierte Schule besuchen dürfen. Die Beeinträchtigungen durch Bauarbeiten, Lärm, Staub und Schmutz werden dann vergessen sein.

Der Besuch der Johannes-Gigas-Schule für die künftigen Fünftklässler ist möglich nach erfolgreicher Anmeldung:

14.-18.02.2022, jeweils von 08.00 – 13.00 Uhr

Zusätzlich:      Mittwoch, 16.02.2022, 17.00 – 19.00 Uhr

                        Freitag, 18.02.2022, 17.00 – 19.00 Uhr

Ein Termin kann telefonisch (05281 78599) oder per Mail (info@johannes-gigas-schule.de) vereinbart werden. Im Gebäude gilt die 3 G-Regel. Die entsprechenden Nachweise werden kontrolliert.

Ein Hinweis für Kinder und Eltern aus Niedersachsen: Es ist zu beachten, dass die Anmeldungen in NRW deutlich früher (s.o.) vorzunehmen sind als in Niedersachsen.

Für Beratungen steht der Schulleiter Uwe Tillmanns gerne zur Verfügung.

Zusätzliche Informationen bietet der digitale Schulrundgang. Das Video befindet sich auf der Schul-Homepage: www.johannes-gigas-schule.de.

Zitat: Bürgermeister Torben Blome „Die Johannes-Gigas-Schule ist nach der Modernisierung ein Musterbeispiel für den Bildungsstandort Lügde im lippischen Südosten. Wir wollen als Schulträger Kindern und Jugendlichen der Region die bestmöglichen Rahmenbedingungen für moderne Bildung im 21. Jahrhundert bieten.“

Zitat: Schulleiter Uwe Tillmanns „Ein engagiertes Kollegium mit neuester technischer Ausstattung wartet auf kommende Generationen von motivierten und neugierigen Schülerinnen und Schülern am Bildungs- und Kulturcampus. Wir sind überzeugt, die Johannes-Gigas-Schule ist eine hervorragende Schule für ihre Kinder.“ 

Sekundarschule der Stadt Lügde mit Ganztagsunterricht
Schulleiter: Uwe Tillmanns
Am Ramberg 1
32676 Lügde
Telefon:  05281 78599
Fax:  05281 979031
E-Mail:  info@johannes-gigas-schule.de
Web:  http://www.johannes-gigas-schule.de
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

13.01.2022