Fairtrade-Stadt Lügde: Unsere Unterstützer*innen

Diese Seite wurde am 29.3.2018 zuletzt aktualisiert.

Fairtrade-Kaffee in der Lügde-Tasse. © Volker Thiele

Lügde ist Fairtrade-Stadt. Dass Lügde diesen Titel tragen darf, ist unseren Unterstützerinnen und Unterstützern zu verdanken, die sich in Lügde für den fairen Handel engagieren. Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick darüber, wer uns bei dem Erwerb des Titels geholfen hat.

Wenn Sie ebenfalls mitmachen wollen, auf der Seite: Lügde ist Fairtrade-Stadt - Machen Sie mit!, haben wir viele Informationen, Anregungen und auch Vordrucke für Sie bereitgestellt.

Eine Übersicht über alle Aktionen der Fairtrade-Stadt Lügde finden Sie in unserer „Fairtrade-Chronik“.

 

Hotel Sonnenhof

Das Hotel Sonnenhof bietet seinen Gästen eine Vielzahl von fair gehandelten Produkten an. Tees: Darjeeling, Earlgrey, Ceylon, Kamille, Pfefferminz, Roibuschtee, Kräuter, Früchte-Hibscus; Kaffees: Espresso Marina, Rico Café Crème, Rico Café Crème.

5.11.2016

Lippischer Kombi-Service gGmbH (LKS gGmbH)

Die LKS gGmbH ist ein Integrationsunternehmen, das mit ihrer Sparte Pop & Corn für die Schulverpflegung in der Mensa der Johannes-Gigas-Schule sorgt. Auch in der Mensa werden von „Pop & Corn“ fair gehandelte Produkte angeboten: Espresso Respect und der Tee Green Manjolai. Weiterhin werden in der Mensa FairCups, die Mehrwegbecher für den Coffee-to-go angeboten. 

11.11.2016

Friedrich Ahrens KG

Die Friedrich Ahrens KG in Lügde bietet in ihrem umfangreichen Sortiment ebenfalls fair gehandelte Produkte an, zum Beispiel Tee Hampstead, Schokolade Blanxart Peru. Auch Kaffee von der Speicherstadtrösterei Hamburg ist dort erhältlich. Der Kaffee trägt zwar kein Fairtrade-Siegel, aber: „Durch persönliche Kontakte zu den Farmern und zunehmende Direktimporte ohne diverse Zwischenhändler versuchen wir Transparenz zu schaffen und nachhaltige Geschäftsverbindungen aufzubauen“, ist auf der Website www.speicherstadt-kaffee.de nachzulesen.

23.11.2016

Kolpingsfamilie Lügde

Als wir die jüngste Fairtrade-Aktion organisiert haben, sprang uns die Kolpingsfamilie spontan zur Seite: „Wir liefern und kochen Euch den Fairtrade-Kaffee!“ Es wurde eine gelungene Veranstaltung, die allen viel Spaß gemacht hat.

11.12.2016

Eine-Welt-Laden „Die Brücke“

Der Eine-Welt-Laden „Die Brücke“ in Lügde bietet ausschließlich fair gehandelte Produkte an, darunter verschiedene Kaffees, Tees, Weine, Kekse, Schokoladen, Gewürze, aber auch Gegenstände von Kunsthandwerker*innen.

19.12.2016

Johannes-Gigas-Schule

Auch die Johannes-Gigas-Schule ist mit von der Partie. In den Lehrerzimmern und in den Zimmer der Verwaltung wird Fairtrade-Kaffee ausgeschenkt. Aber auch mit vielen weiteren Aktionen unterstützt die Schule die Fairtrade-Stadt Lügde. Als sie zum Beispiel am 26.11.2016 zum Tag der offenen Tür eingeladen hat, präsentierte sie sich unter anderem mit einem Stand an dem Fairtrade-Produkte aus dem Eine-Welt-Laden angeboten wurden. Und wie uns die Schule mitgeteilt hat, fanden Produkte wie Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade, Honig, Souvenirs, Portemonnaies, Schlüsselanhänger und so weiter großes Intereresse bei den Besucher*innen der Veranstaltung.

18.01.2017

Evangelische Kirchengemeinde Sankt Johannis Lügde

Bei ihren regelmäßig standfindenden Veranstaltungen, wie zum Beispiel beim Gemeindefest oder bei den Veranstaltungen zum Weltgebetstag, bietet die Evangelische Kirchengemeinde Lügde den Besucherinnen und Besuchern nur fair gehandelten Kaffee, Tee oder Wein an.

3.2.2017

Tante Emmer Laden

Fair gehandelte Produkte wie Schokolade und Schmuck gibt es auch in Lügdes Tante Emmer Laden.

7.2.2017

REWE Markt Leifholz oHG

Im Lügder REWE Markt gibt es ebenfalls ein großes Angebot an Fairtrade-Produkten: darunter verschiedene Kaffees, Tees, Schokolade, Kekse, Waffeln und Kakao. 

13.2.2017


Vielen Dank an alle, die uns bei dem Prozess „Lügde steht für den fairen Handel!“ unterstützen!

17.11.2016, Text: Volker Thiele