Startschuss für den Unternehmenskompass: neues Serviceangebot für kleine und mittlere Unternehmen in Lippe

Pressemitteilung des Kreises Lippe

Heinz Reker und Mario Hecker

„Sicher in die Zukunft steuern mit dem Unternehmenskompass Lippe“ – mit diesem Statement startet die Wirtschaftsförderung des Kreises Lippe in Kooperation mit der Stadt Lügde sowie mit weiteren Netzwerkpartnern eines ihrer zukunftsweisenden Projekte aus dem Wirtschaftsförderungskonzept.

Der Unternehmenskompass Lippe spricht sowohl junge als auch erfahrene Unternehmerinnen und Unternehmer in Lügde an, informiert und berät in Bezug auf Förderangebote der öffentlichen Hand. Und nicht nur das: „Das Projekt selbst sieht sich als verlässlicher Partner für die gesamte Unternehmensentwicklung“, so Uwe Gotzeina, Leiter der Kreiswirtschaftsförderung. Hier geht es nicht unbedingt nur darum, über Fördermöglichkeiten zu informieren, sondern gemeinsam mit den Unternehmen wird deren gesamte Situation vor Ort analysiert und sie werden persönlich und kontinuierlich begleitet

Im Kreis Lippe und damit auch in Lügde sind viele kleine und mittelständische Unternehmen beheimatet, die zum Teil auf eine lange Familientradition zurückblicken können. „In Zeiten des Fachkräftemangels, in denen gleichzeitig Megatrends wie Digitalisierung immer mehr an Bedeutung gewinnen, kommt es darauf an, dass sich die etablierten Unternehmen den neuen Herausforderungen stellen und innovativ tätig werden. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, dass sich gleichzeitig neue Unternehmen in Lügde ansiedeln“, macht Bürgermeister Heinz Reker deutlich und er ergänzt: „Lügde als Wirtschaftsstandort bietet dafür gute Voraussetzungen, die wir angemessen vermarkten werden.“

Petra Elsner, Projektmanagerin der Kreiswirtschaftsförderung, bringt es auf den Punkt: „Mit dem Unternehmenskompass kümmern wir uns dauerhaft um unsere Newcomer.“Denn der Unternehmenskompass greift auch Gründern unter die Arme, die noch ganz am Anfang ihrer Idee stehen und noch nicht genau wissen, was alles zu tun ist. Dabei gilt es wichtige Dinge mit kühlem Kopf zu regeln, um auch einmal kritischere Phasen zu überstehen, in die selbst erfahrende Unternehmen geraten können. Dann ist die Kreiswirtschaftsförderung mit dem bereits länger existierenden Projekt „Fit für alle Fälle“ fest an der Seite der Betroffenen.

Um Lügder Unternehmen das neue Angebot vorzustellen, werden in den nächsten Monaten offene Sprechstunden im Rathaus Lügde angeboten. Der nächste Termin ist Montag, der 16. März von 14 bis 16 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nähere Informationen zu dem neuen Serviceangebot der Kreiswirtschaftsförderung Lippe entnehmen Sie bitte dem Flyer zum Unternehmenskompass auf der Homepage der Kreises Lippe oder Sie wenden sich direkt an:

Kreiswirtschaftsförderung Lippe
Petra Elsner
Tel.: 05231 62 5761
kreiswirtschaftsfoerderung@kreis-lippe.de

03.03.2020