Pandemie verhindert Emmer-Messe 2021

Gewerbeschau soll im Frühjahr 2022 stattfinden

In einem zweijährigen Rhythmus lockt die Emmer-Messe nun schon seit einigen Jahren Aussteller und Besucher gleichermaßen an. Auf ihr präsentieren sich regelmäßig im Frühjahr die Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe aus der Region ihren Kunden, und stellen die unterschiedlichsten Serviceleistungen zur Schau. Die Emmer-Messe hat sich mittlerweile zu einem Highlight im Programm von Lügde Marketing e.V. entwickelt, welche der Geschäftswelt des Lügder und Bad Pyrmonter Talkessels zu einem die Möglichkeit des fachlichen Austausches untereinander anbietet und andererseits auch die Akquise von Fachkräften ermöglicht.

2020 sollte die Emmer-Messe auf dem Gelände der BEGA-Gruppe an der Pyrmonter Straße stattfinden. Aufgrund der Corona-Krise wurde das Planungsteam jedoch dazu gezwungen, die Messe zu verschieben. Man einigte sich darauf, die Gewerbeschau Ende April 2021 zu veranstalten. Zahlreiche Aussteller waren zuversichtlich, dass dieser Termin eingehalten werden könne, und nahmen aus diesem Grund ihre Anmeldungen nicht zurück.

Allerdings ist die Pandemie auch ein Jahr später noch nicht überwunden. Es war zunächst das Ziel, unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen und mithilfe eines eigens für diesen Zweck ausgearbeiteten Hygienekonzeptes, eine solche Veranstaltung durchzuführen. Die ungewisse Lage und der verlängerte Lockdown bis Mitte Februar waren jedoch entscheidend für den Entschluss seitens der Firma Infinity GmbH & Co. KG sowie der Geschäftsstelle von Lügde Marketing e.V., die Emmer-Messe erneut um ein Jahr zu verschieben.

„Dass wir nun die Messe ein weiteres Mal in Folge absagen müssen ist natürlich schade. Aber wir tragen Verantwortung gegenüber den Messeteilnehmern und den Besuchern. Das Infektionsgeschehen lässt aktuell keine andere Entscheidung guten Gewissens zu“, erklärt Meinolf Haase, erster Vorsitzender von Lügde Marketing e.V.

Wie bereits im Jahr 2020 erhielten die Aussteller ein Schreiben, das über die aktuelle Entscheidung informierte. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, ihre Teilnahme an der Emmer-Messe 2022 zu- oder abzusagen, und im Fall einer Stornierung der Anmeldung die Anzahlungen zurückzufordern.

Ein neuer Termin für 2022 ist derweil noch nicht gefunden. Fest steht jedoch, dass dieser möglichst im Frühjahr liegen sollte, sodass sich die unterschiedlichen Gewerbe für die anstehende Saison bestmöglich präsentieren können.

Sobald ein geeignetes Wochenende für die Emmer-Messe 2022 feststeht, wird dieser den Ausstellern zeitnah bekannt gegeben.

Bei weitere Fragen rund um die Emmer-Messe 2022 können sich die Aussteller und Interessenten an Infinity GmbH & Co. KG (jasmin.whiting@infinityevents.de) und an die Geschäftsstelle von Lügde Marketing e.V. wenden:

Finanzen und Zentrale Dienste, Fachgebiet: Zentrale Dienste
Am Markt 1
32676 Lügde
Telefon:  05281 770870
E-Mail:  touristinfo@luegde.de
Raum:  003(Erdgeschoss)
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

08.02.2021