Westfalen Weser prämiert sechs Leuchttürme des bürgerschaftlichen Engagements in der Region - Lügde dabei

Sechs neue Leuchttürme des bürgerschaftlichen Engagements in der Region prämiert: Zum 14. Mal hat Westfalen Weser unter dem Motto: „Ideen werden Wirklichkeit!“ in diesem Jahr 100 Förderpakete an Vereine und Initiativen vergeben. Die hohe Beteiligung von 110 gültigen Bewerbungen zeigt, dass ehrenamtliches Engagement in der Region nach wie vor eine bedeutende gesellschaftliche Rolle einnimmt. 100 Vereine erhalten ein Förderpaket, sechs von ihnen wurden von der unabhängigen Jury ausgewählt und besonders gefördert. Die Leuchtturmprojekte gehen in die Kommunen Bückeburg, Herford, Lügde, Paderborn und Rinteln.

Die Anzahl an eingegangenen Bewerbungen und vor allem die eingereichten Projektideen verdeutlichen, wie vielfältig das bürgerschaftliche Engagement in der Region ist. „Insgesamt zeigen die Bewerbungen, wie kreativ die Vereine und Initiativen in ihrem bürgerschaftlichen Engagement in der konkreten Lebenswelt verankert sind. Die eingereichten Projekte sind nah an den Menschen und leisten einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Wohlbefinden“, fasst Jürgen Noch, Geschäftsführer bei Westfalen Weser, das Resümee der Jury zusammen. „Diese vermeintlich kleinen und oftmals wenig im Rampenlicht stehenden Maßnahmen möchten wir fördern und in ihrer Umsetzung unterstützen.“ Die Fördersummen für die sechs Leuchtturmprojekte liegen zwischen 2.000 und 5.000 Euro. Die anderen 94 Förderpakete enthalten jeweils 700 Euro.

Ein Leuchtturmprojekt steht in Lügde

Der TSV Elbrinxen 09 aus Lügde möchte den tristen Innenhof einer örtlichen Grundschule zu einer Begegnungsstätte für Jung und Alt umgestalten. Mit erheblicher Eigenleistung unter Beteiligung von Fachfirmen wurden bereits die geschlossene Grundschule und das leerstehende Realschulgebäude energetisch saniert. Nun soll der Innenhof für die örtlichen Vereine nutzbar gemacht werden und als Ort der Begegnung fungieren. Theateraufführungen, Musikkonzerte und kirchliche Angebote sind nur einige Möglichkeiten, die denkbar wären. Auch die angrenzende Kita und der Jugendtreff sollen den umgestalteten Schulhof nutzen können. Die Jury hob besonders das breite Nutzungskonzept für vielfältige Gruppen hervor und den kooperativen Planungsprozess. Für ihre Projektidee erhielt der TSV Elbrinxen 5.000 Euro.

Quelle. Pressemitteilung Westfalen Weser, siehe https://medien.ww-energie.com/pressreleases/westfalen-weser-praemiert-sechs-leuchttuerme-des-buergerschaftlichen-engagements-in-der-region-luegde-dabei-3217360?utm_campaign=channel&utm_source=facebook&utm_medium=referral